+49 (89) 4 57 47 13 +49 (89) 45 74 71 59 info@aff-travel.de

Login

Sign Up

After creating an account, you'll be able to track your payment status, track the confirmation and you can also rate the tour after you finished the tour.
Username*
Password*
Confirm Password*
First Name*
Last Name*
Birth Date*
Email*
Phone*
Country*
* Creating an account means you're okay with our Terms of Service and Privacy Statement.
Please agree to all the terms and conditions before proceeding to the next step

Already a member?

Login
+49 (89) 4 57 47 13 +49 (89) 45 74 71 59 info@aff-travel.de

Login

Sign Up

After creating an account, you'll be able to track your payment status, track the confirmation and you can also rate the tour after you finished the tour.
Username*
Password*
Confirm Password*
First Name*
Last Name*
Birth Date*
Email*
Phone*
Country*
* Creating an account means you're okay with our Terms of Service and Privacy Statement.
Please agree to all the terms and conditions before proceeding to the next step

Already a member?

Login

Uganda

Tag 1: Anreise

07.00h – 08.35h Abflug von Düsseldorf mit KLM, KL1790, Economy Klasse Ankunft in Amsterdam

10.55h – 22.25h Abflug von Amsterdam mit KLM, KL537, Economy Klasse Ankunft in Entebbe

Im Anschluss an die Einreise- und Zollformalitäten für Uganda Transfer vom Flughafen zum Hotel (ca. 15 Minuten)

HOTEL NUMBER 5, Standard Zimmer 1 Übernachtung mit Frühstück

Tag 2-4: Kidepo Valley Nationalpark

2 Übernachtungen mit Vollpension, Getränke und Pirschfahrten

Der Kidepo Valley Nationalpark wurde 1958 als Wildschutzgebiet errichtet und zählt zu den schönsten Parks in Uganda. Der Nationalpark umfasst 1.442 km2 und liegt ganz im Norden Ugandas, an der Grenze zu Kenia und dem Südsudan. Der Kidepo Valley Nationalpark in Uganda bietet spektakuläre Savannen-Landschaften, umringt von einer Gebirgslandschaft. Im Vergleich zu anderen ugandischen Parks beherbergt der Kidepo Valley Nationalpark eine beeindruckende Vielzahl von Tierarten: 86 Säugetier- und rund 500 Vogelarten. Zu den ständigen Bewohnern zählen Große Kudus, Kuhantilopen, Wasserböcke, Rothschild-Giraffen sowie Löwen, Zebras, Leoparden, Streifenhyänen und Geparde. Elefantenherden, die insgesamt etwa 600 Tiere umfassen, und Herden Afrikanischer Büffel sieht man auf der Suche nach temporären Wasserstellen. Jacksons Hartebeest, Buschschweine sowie Warzenschweine sind ebenfalls im Kidepo Valley Nationalpark in Uganda zu entdecken. Außerdem ist der Kidepo Valley Nationalpark bekannt für seine außergewöhnliche Vielfalt an Raubvögeln wie etwa der Pygmäer Falke, Varreaux’s Eagle oder auch der Ägyptische Geier. Der wenig besuchte Kidepo Valley Nationalpark bietet seinen Gästen viel Ruhe sowie Erholung und ungestörte Tierbeobachtungen.

Apoka Safari Lodge

Die luxuriöse Apoka Safari Lodge ist die einzige Lodge im Kidepo Valley Nationalpark und liegt direkt am Naro Fluss. Der Kidepo Valley Nationalpark ist der abgelegenste Nationalpark Ugandas und gehört zu den letzten wirklich unentdeckten Gebieten Afrikas mit Antilopen, Warzenschweinen, Geparden, Löwen sowie Leoparden, Giraffen, Zebras. Oftmals streifen Wildtiere durch die Lodge und lassen sich von der eigenen Terrasse aus beobachten. Entspannen Sie in der großen, komfortablen Lounge oder am Infinity-Swimmingpool. Die Apoka Safari Lodge verfügt über geräumige Chalets, die alle mit en-suite Badezimmer (Innendusche und Panorama-Außenbadewanne) sowie privater Veranda ausgestattet sind. Genießen Sie die herrliche Landschaft und den endlos weiten Blick über die Savanne Ugandas direkt von Ihrem Chalet aus.

Tag 4-6: Murchison Falls Nationalpark

2 Übernachtungen mit Vollpension, Getränke und Aktivitäten

Der Murchison Falls Nationalpark in Uganda ist Heimat von über 450 Vogel- und 70 Tierarten wie die farbintensiven Rothschild-Giraffen, Elefanten, Nilkrokodile, Uganda Kobs, Kuhantilopen, Wasserböcke, Oribis, Löwen und Hyänen sowie den seltenen

Schuhschnabelstorch. Der Nil teilt den Murchison Falls Nationalpark in zwei Hälften. Der nördliche Abschnitt ist geprägt von Savannen, dominiert von hügeligem Grasland und Papyrussümpfen. Diese Seite des Murchison Falls Nationalparks ist etwas tierreicher und bietet sich daher ideal für Wildbeobachtungsfahrten im Fahrzeug auf den lehmigen Straßen an. Im südlichen, dem etwas tierärmeren Teil, findet man hauptsächlich Trockenwald. Ein landschaftlicher Höhepunkt ist mit Sicherheit eine Bootsfahrt am Nil zu den beeindruckenden Murchison Wasserfalls. Der Nil zwängt sich hier mit lautem Getöse durch eine 7 m breite Engstelle und stürzt ca. 43 m in die Tiefe. Auch eine Wanderung zum Wasserfall bietet Ihnen Abwechslung.

Kyaninga Lodge

Die luxuriöse Kyaninga Lodge befindet sich in der Nähe von Fort Portal und dem Kibale Forest Nationalpark im westlichen Teil von Uganda. Die Anlage wurde in einzigartiger Lage entlang des Randes eines alten Vulkankratersees, des Lake Kyaninga, am Fuße der mächtigen Ruwenzori Berge gebaut. Das außergewöhnliche Äußere der auf Holzplattformen erhöht errichteten Lodge setzt sich im Inneren fort. Eine besondere Aktivität ist hier das Schimpansentracking im Kibale Forest Nationalpark. Daneben bieten sich ein Besuch der Bigodi Sümpfe, geführte Wanderungen zu den vielen, verschiedenfarbigen Kraterseen und Wasserfällen Ugandas sowie Waldwanderungen an. Für kulturell interessierte Gäste organisiert die Lodge gerne den Besuch eines ugandischen Dorfes. Die Kyaninga Lodge verfügt über neun großzügige Holz-Cottages, die in einiger Entfernung zueinander erhöht auf Holzplattformen liegen, um den Gästen ausreichend Privatsphäre zu ermöglichen. Die Cottages können über einen erhöhten Holzsteg erreicht werden. Sie verfügen entweder über ein Doppelbett oder zwei Twin Betten. Zwei der Cottages haben ein Zwischengeschoss und sind somit ideal für Familien geeignet. Alle Cottages sind mit einem en-suite Badezimmer mit freistehender Badewanne und separater Dusche ausgestattet. Das Heißwasser sowie der Strom werden mit Hilfe von Solarenergie erzeugt. Jedes der Cottages bietet den Gästen zudem eine großzügige, private Terrasse mit zwei Sonnenliegen, von der aus der Blick auf den Kynaninga See und die Ruwenzori Berge atemberaubend ist.

Tag 10-13: Queen Elizabeth Nationalpark

3 Übernachtungen mit Vollpension, Getränke und Aktivitäten

Im Jahre 1954 machte sich die britische Königin auf ins ferne Uganda und war fasziniert von der artenreichen Tierwelt des zwei Jahre zuvor gegründeten und nach ihr benannten Nationalparks. Auch heute bekommen Afrika-Reisende im Queen Elizabeth Nationalpark im Südwesten Ugandas in den Genuss einer beeindruckenden Artenvielfalt. Der Grund dafür sind die vielen verschiedenen Ökosysteme, die sich von tropischen Mischlaubwäldern und grünen Wiesen bis zu Savannen, Kraterseen und Sümpfen erstrecken. Das volle Safari- Programm bekommt man auf einer unvergesslichen Bootsfahrt auf dem Kazinga-Kanal, wo vom Flusspferd über Büffel bis zum Schuhschnabelstorch und dem Kronenkranich – dem Wappentier Ugandas – alle möglichen Tiere gesichtet werden können. Auf Pirschfahrten und Buschwanderungen treffen Sie außerdem auf die charakteristischen Kaktusbäume sowie zahlreiche Elefanten- und Büffelherden, herumstreifende Leoparden sowie über 600 verschiedene Vogelarten. Unbedingt besuchen sollten Sie außerdem den südlichen Teil des Park, den Ishasha-Sektor, der für seine baumkletternden Löwen bekannt ist.

Ishasha Wilderness Lodge

Das Camp liegt im südlichen Teil des Queen Elizabeth Nationalparks und ist damit unmittelbar von der einmaligen Flora und Fauna Ugandas umgeben. Die Luxus-Zelte garantieren Komfort und ein authentisches Wildnisgefühl zugleich. Direkt am Ufer des Ntungwe-Flusses gelegen, können Gäste mit etwas Glück vom eigenen Zimmer oder der schattigen Terrasse des Camps badende Elefanten, grasende Büffel oder trinkende Antilopen beobachten. Lauschen Siedern Gezwitscher der zahlreichen Vogelarten in den mächtigen Feigenbäumen. Diese sind übrigens als Rückzugsort bei den kletternden Löwen der Region beliebt – ein außergewöhnliches Naturschauspiel! Diverse Aktivitäten wie Safaris im Nationalpark, Bootsfahrten, Sundowner im Busch oder sogar Heißluftballonfahrten bringen Gästen die kleinen und großen Wunder der Natur noch näher. Das Camp umfasst neben einem Restaurant und einer Bar insgesamt zehn großzügige Zeltchalets. Jedes der Zimmer hat eine private Veranda und bietet einen direkten Blick auf den Fluss. Zur Ausstattung der Wohneinheiten gehören bequeme Himmelbetten, umrahmt von Moskitonetzen sowie Badezimmer mit heißen „Busch-Duschen“, fließendem Wasser und einer Toilette.

Tag 13-15: Bwindi Impenetrable Natioalpark

2 Übernachtungen mit Vollpension, Getränke und Ix Gorilla Tracking

Im Süden Ugandas, an der Grenze zu Ruanda, liegt der Bwindi Impenetrable Nationalpark, der ein UNESCO-Weltnaturerbe ist. Der Park zählt zu den meistbesuchten des Landes, da er nicht nur eine unvergessliche landschaftliche Schönheit und enorme Vielfalt an Pflanzen sowie Tieren bietet, sondern auch einen Großteil der letzten noch lebenden Berggorillas beheimatet. Der Name des Parks rührt vom undurchdringlichen Unterwuchs der dicht bewachsenen Bergregenwälder, in denen sich Pflanzen und Bäume finden, die es nirgendwo sonst auf der Welt gibt. Mit etwa 400 Gorillas lebt etwa die Hälfte aller Primaten dieser Art im Bwindi Impenetrable Nationalpark. Auf einer Gorilla-Trekkingtour können Sie eine der vier Familien besuchen und das Verhalten dieser seltenen Tiere in freier Wildbahn beobachten. Mit dem Bezahlen des Gorilla-Trekking-Permits helfen Sie, den Lebensraum dieser faszinierenden Geschöpfe zu erhalten und somit ihr völliges Aussterben zu verhindern.

Clouds Mountain Gorilla Lodge

Die Clouds Mountain Gorilla Lodge stellt eine gehobene Wohlfühloase im unberührten Regenwald Ugandas dar. Genießen Sie Panoramaaussichten auf die Virunga-Vulkane sowie den Großen Afrikanischen Grabenbruch. Es erwarten Sie eine faszinierende Tierwelt und Erholung in einer exklusiven Lage. Beobachten Sie mehr als 560 Vogelarten vom Aussichtsdeck der Lodge und begeben Sie sich gemeinsam mit geschulten Guides aus der Gegend auf die Spuren der letzten Berggorillas unserer Welt. Bei ausgiebigen Spaziergängen lernen Sie den dichten Regenwald auf eigene Faust kennen. Zurück in der Lodge entspannen Sie bei Massagen sowie anderen Wellnessbehandlungen und lassen Ihre Abenteuer in aller Ruhe Revue passieren. Nach einem privaten Dinner in der Natur relaxen Sie vor dem Kamin in Ihrem Cottage und dürfen sich auf die Abenteuer des nächsten Tags freuen.Die aus Stein erbauten Wohneinheiten verfügen über sämtliche luxuriöse Annehmlichkeiten. Warme Farben und helles Holz sorgen für einen hohen Wohlfühlfaktor. Da die Lodge lediglich über sieben Cottages verfügt, ist Ihnen absolute Privatsphäre garantiert.

Tag 15: Abreise

08.25h Abflug von Kisoro mit Aerolink im Sportflugzeug

11.25h Ankunft in Entebbe

23.30h Abflug von Entebbe mit KLM, KL537, Economy Klasse

Tag 15: Abreise

07.00h Ankunft in Amsterdam

09.35h Abflug von Amsterdam mit KLM, KL1793, Economy Klasse 11.00h Ankunft in München

Karte